tel. +390833263227 +390833267125 | fax +39.0833.267124 | info@hotel33baroni.it | 
ita | eng | esp | fra | deu

Sei in home - cosa fare - Geschichte und Kultur

Geschichte und Kultur

Willkommen in Gallipoli (von Griechische “kalè polis”, das die schöne Stadt bedeutet) mit seiner östlichen Atmosphӓre. Die ganze mittelgroβe Insel ist reich an kleinen, schmalen, gewundenen Straβen und ist von den alten und mӓchtigen Defensivmauern geschűtzt, die einen bezaubernden Blick auf dem Meer erlauben. Wir raten zu besuchen:


• das groβe Anjou-aragonische Schloss, das am Anfang der alten Stadt ist und im 16. Jahrhundert auf einer zuvor bestehenden Festung gebaut wurde. Heute ist der Fischmarkt neben dem Burggraben;


• der griechisch- römische Brunnen, der auf das 17. Jahrhundert zurückgeht und reich an vielen mythologischen und allegorischen Bildhauerkünsten ist;


• die Kirche von der Heiligen Maria von Reinheit, die die älteste Kirche von der Stadt ist und auf der zweiten Hälfte des 16. Jahrhundert zurückgeht. Auf der Innenseite der Kirche sind viele Bilder und eine farbige Bildhauerkunst von der Heiligen Christin, die die Stadt von der Choleraepidemie frei macht;


• die Kirche von der Heiligen Aghata, die (mit dem Heiligen Sebastian) die Schutzheilige der Stadt ist. Man sagt, dass ihre Brust bei Punta Pizzo in dem Mund von einem Kind gefunden wurde. Diese Kirche ist eines wichtigstes Beispiels vom Barock in Salent, mit ihrer Dunkelfassade und ihren Fresko in den Fluren;


• das diözesane Museum, wo heilige Einrichtungen, Kunstwerke und kunstgegenstӓnde sind;

mehr als 17 kirchen, kappellen und Heiligtűmer mit verschieden Bildungen und Eingebungen. Alle diese Kirchen bezeugen die Hingabe von den Familien der Seeleuten, die mit den vielen Prozessionen und lokalen Feiertagen belebt sind